Hamburg
Strafverfahren
Verhaftung
Unfallschuld Unfallflucht
 

Bußgeldbescheid? Vorladung? Anhörungsbogen? Anklage?

Die Gefahr, in ein Strafverfahren verwickelt zu werden, ist für jede Person groß. Es kann auch unabsichtlich passieren: eine Nachlässigkeit im Staßenverkehr, eine übersehene Rechnung, ein verbotener Download aus dem dem Internet, Streit mit einem Lieferanten, Kunden, Kollegen oder Nachbarn: schon ist die Anzeige und eine Vorladung von der Polizei oder ein Bußgeldbescheid geschrieben. Sprechen Sie mit uns, Ihren Anwälten für Strafrecht und Bußgeldrecht in Hamburg.

Nehmen Sie so früh wie möglich Kontakt zu uns auf!

Jeder, gegen den bereits einmal ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde, weiß um die große Verunsicherung, die einen befällt. Auch dann, wenn die Ermittler nicht durch die besonders einschneidende Maßnahme einer Hausdurchsuchung oder sogar mit einem Haftbefehl aufwarten, entsteht für den Betroffenen ein beklemmendes Gefühl. Selbst eine vermeindliche "Lappalie", wie etwa ein Bußgeldbescheid, kann zu beruflich einschneidenden Folgen führen, wenn etwa der Führerschein für einen oder mehrere Monate eingezogen werden soll. 

So wenig Sie sich bei einer ernstlichen Erkrankung auf die Selbstheilung Ihres Körpers verlassen, sondern einen Arzt aufsuchen, sollten Sie in Hinblick auf ein Straf-Ermittlungsverfahren oder Bußgeldverfahren gegen Sie keinesfalls versuchen, sich eigenmächtig gegen Polizei, Staatsanwaltschaft oder Bußgeldstelle zu wehren.

Wir setzen uns mit allen Mitteln und Kräften für Sie ein, auch in kritischen und ausweglos erscheinenden Situationen ...

Vereinbaren Sie sofort einen Termin (Rufen Sie an unter 0800 110 112 666 oder nutzen Sie unser Kontaktformular und kommen Sie zum vereinbarten Termin in unsere Kanzlei in Hamburg. In dringenden Ausnahmefällen kommen wir auch zu Ihnen.

Warum wir?

Wir bieten Ihnen eine einfache, schnelle und direkte Kontaktaufnahme und kurzfristige Erreichbarkeit.

Als erfahrener Fachanwalt für Strafrecht vertrete ich, Dr. Granzin, Sie mit meinem Team gerne auch überregional, also nicht nur in Ihrer Stadt. Auf Grund unserer Spezialisierung im Strafrecht und Bußgeldrecht haben wir unzählige Verfahren und Prozesse  erfolgreich für unsere Mandantschaft geführt, so daß wir Ihnen auch in komplizierten Fällen kompetente Ansprechpartner sind.

Die Zufriedenheit unserer Mandanten beruht neben unserer fachlichen Kompetenz ganz wesentlich auf einer persönlichen, individuellen Betreuung. Wir bieten Ihnen keine vorgefertigten Lösungen "von der Stange", sondern vielfältig durchdachte und individuelle Konzepte für Ihr konkretes Problem. Dabei können Sie auf ein hoch motiviertes Team erfahrener Straf- und Verkehrsrechtler zurückgreifen.

An das Strafrecht und Bußgeldrecht angrenzende Rechtsgebiete, wie z.B. das Steuerstrafrecht oder das Verkehrsunfallrecht, decken wir entweder selbst oder in enger Zusammenarbeit mit hierauf spezialisierten Kanzleien ab.

Kosten der Beratung

Da das Straf- und Bußgeldrecht ein außerordentlich komplexer Bereich ist, innerhalb dessen für den Betroffenen zahlreiche Falltüren lauern, entschloss sich der Gesetzgeber dazu, den Anwälten, die sich auf dieses Rechtsgebiet spezialisierten, eine besondere Qualifikation zu verleihen: „Fachanwalt für Strafrecht“. Sie können daher davon ausgehen, dass Sie Ihr Rechtproblem bei uns in kompetente Hände geben und auf unsere professionelle Hilfe vertrauen.

Die anfallenden Kosten einer anwaltlichen Beratung oder die Inanspruchnahme eines Anwalts richten sich nach dem im Rahmen Ihrer Verteidigung zu betreibenden Aufwand – so ist hier ausschlaggebend, ob die Sache bis zum Gericht gelangt oder eine frühzeitige Einstellung des Verfahrens erreicht werden kann.

Im Rahmen einer Erstberatung ist davon auszugehen, dass Ihnen kaum mehr Kosten als € 100,00 entstehen.

Sie werden vorgeladen oder aufgesucht? Bevor Sie sich auf Aussagen einlassen, sollten Sie in jedem Fall den Beistand eines erfahrenen Anwalts einholen. Je früher desto besser. Und wir können Sie direkt vor Ort unterstützen und die Situation für Sie klären.

Wenn Ihnen ein Strafverfahren droht oder Sie andere Probleme im Strafrecht haben, so können Sie einen Besprechungstemin vereinbaren; hierbei beraten wir Sie in unserer Kanzlei oder kommen in (gegen Auslagenerstattung) auch zu Ihnen, z.B. in das Gefängnis, zum Tatort oder zur Polizeidiensstelle. Selbstverständlich klären wir Sie sodann auch über die Kosten auf, die bei einer evtl. nachfolgenden Tätigkeit entstehen.

Schwerpunkte unserer Rechtsberatung

Wir vertreten und beraten Sie fachkundig in allen Fragen des Strafrechts, Verkehrsstrafrechtes und Bußgeldrechtes. Durch intensive Fort- und Weiterbildung haben wir stets die aktuelle Rechtssprechung und die neuesten gesetzlichen Entwicklungen im Blick und machen sie zur Grundlage unserer Arbeit.

Die Anwaltskammer hat Dr. Heiko Granzin  aufgrund seiner nachgewiesenen besonderen theoretischen Kenntnisse und nachgewiesenen umfangreichen praktischen Erfahrungen die Befugnis verliehen, die Bezeichnung Fachanwalt für Strafrecht zu führen.

Zu unseren Tätigkeitsschwerpunkten zählen die rechtliche Beratung und Vertretung in allen Stadien des Strafverfahrens oder Bußgeldverfahrens, sei es vorgerichtlich, im Stadium der Anklageerhebung oder im  Gerichtsprozeß, etwa in Fällen wie ...

  • Unfallflucht

  • Führerscheinentziehung

  • Trunkenheitsfahrt

  • Gewindigkeitsüberschreitung

  • Totschlag

  • Betäubungsmitteldelikten

  • Internetstraftaten

  • Fahrlässige Tötung

  • fahrlässige Körperverletzung

  • Freiheitsberaubung

  • Nötigung

  • Untreue und Betrug

  • Begünstigung und Bestechlichkeit

  • Diebstahl und Raub

  • Hehlerei

  • Geldwäsche

  • Körperverletzungsdelikte

  • Bußgeldverfahren und Verkehrsstrafverfahren

  • Sachbeschädigung

  • Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz

  • Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz

  • Vorzeitige Haftentlassung auf Bewährung

  • Gnadenverfahren

  • Steuerdelikte

Ich habe eine Vorladung zur Vernehmung bekommen - Was soll ich tun?

Achtung! Immer bevor Sie sich auf eine Aussage vor der Polizei einlassen, sollten Sie sich auch bei alltäglich erscheinenden Problemen des Beistandes eines erfahrenen Anwaltes bedienen.

Selbst die im besten Willen getätigten Aussagen gegenüber der Polizei sind nachträglich nicht mehr rückgängig zu machen. Polizeibeamte locken gerne damit, dass sich eine sofortige Aussage positiv auf das Strafmaß auswirke – lassen Sie sich dadurch nicht überrumpeln, denn die Polizei hat hinsichtlich der Urteilsfindung keinen Einfluss! Sie können der Polizei gegenüber ebenso später, nachdem Sie sich mit Ihrem Anwalt beraten haben, all das äußern, was sie gerne mitteilen möchten. Hierdurch verhindern Sie gegebenenfalls Nachteile, die Ihnen durch eine unbedachte Aussage im späteren Prozess entstehen könnten.

Sie müssen einer polizeilichen Aufforderung zur Vernehmung nicht folgen und sollten es auch nicht! Sie müssen lediglich sogenannte Pflichtangaben – Name, Anschrift und Geburtsdatum – machen bzw. die richtige Wiedergabe Ihrer Angaben kontrollieren. Über diese Kontrolle der Angaben zu Ihrer Person hinaus haben Sie keine Verpflichtungen, auch nicht hinsichtlich weiterer Angaben, wie beispielsweise bezüglich Ihres Einkommens oder Ähnliches.

Strafverteidiger sind nicht nur für die schweren Delikte "zuständig". Auch vermeindliche "Kleinigkeiten" können existentielle Folgen haben. Wenn zum Beispiel aufgrund eines Bußgeldbescheides der Führerschein für eine oder mehrere Monate entzogen werden soll, droht nicht selten Ärger mit dem Arbeitgeber.  

Wir helfen Ihnen gerne dabei, auch die zunächst unscheinbaren Probleme zu lösen, denn wir wissen, wie schnell daraus ganz große Probleme werden können. In jedem Falle eines gegen Sie gerichteten Strafverfahrens oder Bußgeldverfahresn sollten Sie daher VOR Äußerungen gegenüber Polizei oder Bußgeldstelle anwaltlichen Beistand in Anspruch nehmen.

 

Vereinbaren Sie sofort einen Termin:

Rufen Sie an unter 0800 110 112 666 oder kommen Sie direkt in unsere Kanzlei in Hamburg. In dringenden Fällen und wenn es Ihre Situation nicht anders zuläßt, kommen wir natürlich auch zu Ihnen.

Rechtsbeistand sofort!
Rufen Sie uns jetzt an unter unserer Telefonnumer       0800 110 112 666    
oder >>> schreiben Sie uns eine Nachricht!